Download Ferdinand Lassalle und die Lösung der "sozialen Frage" by Sven Schuster PDF

By Sven Schuster

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, word: 1,5, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Veranstaltung: Die Soziale Frage im 19. Jahrhundert, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Mit der „sozialen Frage“, die als Folge der industriellen Revolution im 19. Jahrhundert mehr und mehr zum brennenden challenge der gesamten Gesellschaft wurde, beschäftigten sich viele Zeitgenossen. Theoretische Vorschläge aus christlicher, konservativer, sozialistischer oder liberaler Sicht gab es zuhauf, aber nur selten zogen diese auch praktische Konsequenzen nach sich. Einer derjenigen, der vor allem das Los der Arbeiterklasse verbessern wollte und dessen Gedanken noch heute nachwirken, battle der deutsche Sozialist Ferdinand Lassalle.
Schwierig ist jedoch die Beurteilung Lassalles aus heutiger Sicht, wie sich an einem Großteil der Literatur zum Thema zeigt. Während einige Autoren aus marxistisch-orthodoxer Perspektive heraus seinen „kleinbürgerlichen Sozialismus“ scharf verurteilten, kritisieren andere genau das Gegenteil, wie z. B. Eckard Colberg, der in Lassalle einen kommunistisch-autoritären Revolutionär mit hold zum „Irrealismus“ sieht. In wieder anderen Studien wird vor allem seine unzureichende ökonomische Kenntnis bemängelt, was once dazu führt, dass er entweder aus liberaler Sicht verworfen oder aber an Marx und Engels gemessen wird. In keinem dieser Vergleiche schneidet er intestine ab und es ist in der Tat schwierig, bei Lassalle von einem geschlossenen theoretischen process bzw. Werk zu sprechen, da sich seine zahlreichen Reden und Schriften nur schwer in eine kohärente Linie bringen lassen.
Nachdem ich überblicksartig hauf den historischen Kontext eingegangen bin, werde ich Lassalles sozioökonomische Theorien nach den zur Lösung der „sozialen Frage“ wichtigsten Faktoren aufschlüsseln und einordnen sowie eine Bewertung aus heutiger Sicht versuchen. Als Hauptquellen dienen mir dabei Lassalles Texte in der zwölfbändigen Ausgabe von Eduard Bernstein sowie die von Gustav Mayer herausgegebenen "Briefe und Schriften".

Show description

Read more

Download Die Reformpolitik Stephans I. - Innovation in Ungarn zur by Dirk Wippert PDF

By Dirk Wippert

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, observe: keine, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Historisches Seminar), Veranstaltung: Politisches Handeln und Herrschaftsidee bei Heinrich II., Sprache: Deutsch, summary: [...] Die Erhebung Stephans zum ersten ungarischen
König im Jahr 1001 ist neben der Niederlage Ungarns auf dem Lechfeld bei Augsburg gegen
den deutschen König Otto den Großen im Jahr 955 wohl das bekannteste Ereignis der
mittelalterlichen Geschichte Ungarns.
Noch heute gilt die Krönung Stephans I. als eigentliche Geburtsstunde Ungarns, used to be sich in
der immerwährenden Verehrung seiner Person1 und nicht zuletzt an den großinszenierten
1000-Jahr-Feiern in Ungarn zum Jahreswechsel 2000 / 2001 zeigte. Auch wenn die
Geschichte Ungarns durch die ständigen Wechsel seiner Zugehörigkeit, seiner
Unterdrückung, Abhängigkeit und Unabhängigkeit noch so bewegt und abwechslungsreich
gewesen ist – ein Zustand additionally, der sich angesichts der angestrebten und für 2004 in Aussicht
gestellten Mitgliedschaft Ungarns in der Europäischen Union bis heute nicht geändert hat –,
wird der Jahreswechsel a thousand / 1001 immer als Ausgangspunkt betrachtet, der bis heute von
der ungarischen Bevölkerung glorifiziert wird, was once sich auch an zahlreichen sakralen
Gebäuden, Denkmälern und Statuen des Landes – und ganz besonders in seiner Hauptstadt
Budapest – zeigen lässt.
Für diesen Umbruch, der sich durch die Königsherrschaft Stephans für die Ungarn ergeben
hat, bedurfte es jedoch eines tiefgreifenden und weitreichenden Reformwerkes, das im
Folgenden einer gründlichen Betrachtung unterzogen werden sollen. Hierbei darf die
Betrachtung aufgrund der immensen Bandbreite von Reformbereichen keineswegs den
Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Vielmehr sollen ausgewählte zentrale Felder der
Reformen genau beleuchtet und ihre Auswirkungen herausgestellt werden. Hierbei sollen
zunächst die Ausgangsbedingungen für das neue ungarische Reich genannt werden. Hiernach
werden die einzelnen Reformfelder und deren Ziele und Umsetzung analysiert. Die Person
Stephans, seine Erhebung und seine Herrschaft wie auch sein Selbstverständnis und seine
Verdienste stehen hierbei im Fokus. In einem weiteren Schritt soll auch auf den Widerstand
gegen die Reformen eingegangen und das besondere Verhältnis zum deutschen Reich
herausgestellt werden.
Schließlich soll ein Ausblick auf das Ende der Herrschaft Stephans und somit auf die Zeit
nach den großen Reformen gegeben werden. Die unmittelbare Zeit nach Stephans Tod und
der Umgang seiner Nachfolger mit den durch die Reformen erreichten Begebenheiten für das neue Königreich sollen die examine der scenario Ungarns zur Zeit der ersten
Jahrtausendwende abrunden.

Show description

Read more

Download Bischöfe und Judenpogrome im Kontext der ersten drei by Stefan Langenbach PDF

By Stefan Langenbach

Examensarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, be aware: 1,6, Universität zu Köln (Philosophische Fakultät), Sprache: Deutsch, summary: Diese Arbeit soll sich mit Judenverfolgungen respektive Judenpogromen im Kontext der ersten drei Kreuzzüge befassen und schildern, wo und unter welchen Umständen solche stattfanden. Die Behandlung des ersten Kreuzzugs soll nach Absprache mit Herrn Prof. Dr. Vones hierbei den Schwerpunkt dieser Examensarbeit ausmachen, was once die unterschiedliche Gewichtung der verschiedenen Kapitel erklärt. Zunächst wird erläutert, wie es überhaupt zu dem Phänomen der Kreuzzüge und Volkskreuzzüge kam und was once genau solche ausmachte. Gründe für die Bevölkerung an diesen teilzunehmen, sollen ebenso angeführt werden wie solche, es nicht zu wagen. Die Verfolgungen und Tötungen von Juden, über die diese Arbeit in erster Linie berichten soll, werden im Kontext der ersten beiden Kreuzzüge hauptsächlich auf das Rheinland bezogen dargestellt. Bei der examine des dritten Kreuzzugs werden die Verfolgungen der Juden in England im Mittelpunkt stehen, wobei das Pogrom in York das gewichtigste darstellt. Zudem soll die Frage beantwortet werden, welche Rolle die Bischöfe bei den Verfolgungen und Pogromen inne hatten – akzeptierten sie diese und unterstützten sie sogar, oder versuchten sie, Ermordungen und Plünderungen zu verhindern? Wie die weltlichen Herrscher und Machthaber mit dieser Frage umgingen, soll ebenfalls geklärt werden.2
Um hierauf näher einzugehen, wird zunächst die rechtliche scenario der Juden in den entsprechenden Gebieten aufgezeigt, ebenso wie die Lebenssituation der Juden in den Städten. Hierdurch soll der rechtliche Rahmen, in dem die im Anschluss geschilderten Verfolgungen und Morde stattfanden, veranschaulicht werden, so dass die Hintergründe der Pogrome in ihrem historischen Kontext richtig eingeordnet werden können. Um Vergleiche aus dem Verhalten mehrerer Bischöfe ziehen zu können, sollen anschließend die Geschehnisse, die im Jahr 1096 in Köln, Worms, Mainz, Trier und Speyer stattfanden, genauer analysiert werden. Dabei werden sowohl christliche, syrische, armenische und arabische als auch hebräische Quellen herangezogen, um eine möglichst objektive, kulturspezifisch unverfälschte Sichtweise zu bieten. Welche Quellen jeweils für die Bearbeitung des Themas gewählt wurden, wird in einem zusätzlichen Kapitel vor der Schilderung der Entstehung des Kreuzzugsgedankens beschrieben, da dies ausschlaggebend für die Ergebnisse dieser Arbeit ist. [...]

Show description

Read more

Download Der Vertrag von Verdun 843 und seine zeitgenössischen by Frank Stüdemann PDF

By Frank Stüdemann

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, observe: 2,2, Universität Rostock (Historisches Institut), Veranstaltung: Geschichte Mittelalter Proseminar, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Der Tod Ludwig des Frommen leitete eine neue part in der karolingischen Reichsgeschichte ein. Denn mit dem Ableben des Ludwigs am 20.06.840 starb nicht nur ein fränkischer König und Kaiser, sondern auch die Idee der Reichseinheit. Wie bereits sein Vater und Großvater hinterließ er dem Frankenreich eine Schar von Erben, welche alle ihre Ansprüche und Positionen verteidigen wollten. Folglich dem alten fränkischen Erbgesetz Chlodwigs, der den Besitz unter seinen Erben (Söhnen) teilte, wurde auch weiter geteilt. Doch conflict es bis dahin nur zu kurzweiligen oder gar keinen Teilungen gekommen. Jedoch hatten divisio regnorum und ordinatio imperii Schule gemacht. Aber dennoch waren diese Teilungen nicht das Ende des Frankenreiches gewesen, sondern vielmehr nur eine Teilung der Hausherrschaft der Karolinger. Bei diesen Teilungen entstanden Binnengrenzen, die aber nicht von langer Dauer waren und oftmals mit dem Aussterben der jeweiligen Linie wieder verschwanden. Denn es bestand immer die choice der Wiedergewinnung dieser Gebiete im Sinne der Idee der Reichseinheit. Die Abhängigkeit der mittelalterlichen Herrschaftsverhältnisse vom Grundbesitz führte dazu, dass der Erbgedanke über den Bereich des Privatrechtes hinaus bis in das Erbrecht der Dynastie verfolgt wurde. Von seinen Söhnen entmachtet und gestürzt, erlebte Ludwig der Fromme die inneren Kämpfe um das Reich nur in Gefangenschaft und konnte dann selbst nicht mehr aktiv in die Nachfolgereglungen eingreifen. Seine Söhne hingegen, Lothar voran, horteten die Macht. Lothar ließ sich zum Kaiser machen, da die Bischofsversammlung, welche sich seit 829 ein Aufsichtsrecht über den Kaisertitel zuschrieb, ihm bestätigte, dass der ehemalige Kaiser Ludwig dieses Amt nur unzulänglich verwaltet habe. Aber auch Karl der Kahle und Ludwig der Deutsche wollten sich nicht nur auf ihre Unterkönigtümer beschränken lassen. Lothar wollte nämlich das Reich nach der Ordinatio Imperii von 817 aufteilen, jedoch hätte dies eine territoriale Rückstufung Ludwigs und Karls bedeutet, die sie nicht mehr gewillt waren einzugehen. Lothar konnte sich jedoch mit seiner Politik nicht durchsetzen. Und so kehrte Ludwig der Fromme, nachdem Lothar mit seinen Gefolgsleuten geflohen struggle, wieder auf seinen Thron zurück. Am 01.03.834 wurde Ludwig der Fromme erneut in die Kirche aufgenommen, mit den Reichsinsignien geschmückt und als Kaiser wieder anerkannt. [...]

Show description

Read more

Download Zins und Wucher im Mittelalter (German Edition) by Roy Lämmel PDF

By Roy Lämmel

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, notice: 1,7, Universität Leipzig (Historisches Seminar, Lehrstuhl für Historische Hilfswissenschaften / Archivwissenschaften), Veranstaltung: Hauptseminar 'Kaufleute im Mittelalter', thirteen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit über ein zentrales Thema mittelalterlicher Wirtschaftsgeschichte entstand im Rahmen eines Hauptseminars am Historischen Seminar der Universität Leipzig. Auch wenn auf den ersten Blick nur die Wirtschaftsgeschichte im Mittelpunkt zu stehen scheint, werden doch hierbei auch verschiedenste Spezialbereiche der Geschichtswissenschaft berührt. Nicht nur die ökonomische Entwicklung wird aufgezeigt, sondern auch Fragestellungen der Theologie, Mentalitäts- und Dogmengeschichte, natürlich nur in sehr eingeschränkter, themenbezogener Weise. In einem knappen Abriß werden zunächst die historische Entwicklung und sodann ausgewählte Fragestellungen, die für die Beurteilung der Thematik bedeutsam sind, erörtert werden. Daß dabei nicht alle Aspekte dieser facettenreichen Thematik erfaßt werden können, ergibt sich allein schon aus paintings und Umfang dieser Arbeit. Trotz der für die mittelalterliche Wirtschaftsgeschichte recht hohen Bedeutung stellt sich doch die Literaturlage ein im wesentlichen als mager, insbesondere im Hinblick auf aktuelle deutschsprachige Literatur, dar. Es kann jedoch auf recht umfangreiche ältere Erkenntnisse zurückgegriffen werden, die in ihrer Mehrzahl noch immer dem heutigen Kenntnisstand entsprechen.

Show description

Read more

Download Spielball der Mächte - Beiträge zur polnischen Geschichte by Riccardo Altieri,Frank Jacob PDF

By Riccardo Altieri,Frank Jacob

Die Geschichte Polens in ihrer Gesamtheit unterliegt im deutschsprachigen Wissenschaftsraum einem entscheidenden Manko: Sie scheint unterrepräsentiert zu sein; gerade alles, was once sich mit historischen info beschäftigt, scheint vor allem in polnischer und englischer Sprache erschienen zu sein.

Mit dem vorliegenden Band möchten die Autorinnen und Autoren einen Beitrag dazu leisten, die polnische Geschichte stärker in den Fokus einer vor allem studentischen Aufmerksamkeit zu stellen. Chronologisch wird hierbei ein Spektrum vom Ende des Polnischen Königreiches (1795) infolge der drei polnischen Teilungen (ab 1772) bis zur Anfangszeit des Kalten Krieges abgedeckt. Besondere Aufmerksamkeit wurde dabei auf die Bearbeitung in shape von problemorientierten Fragestellungen gelegt. Nichtsdestotrotz liefert der vorliegende Band auch eine kompakte Überblicksdarstellung.

Show description

Read more

Download Ursachen und Folgen der großen Hungersnot von 1315-1322 by Thomas Kauf PDF

By Thomas Kauf

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, be aware: 1,0, Justus-Liebig-Universität Gießen, Veranstaltung: Umwelt und Gesellschaft im Mittelalter, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Zwei fundamentale Krisen prägten das 14. Jahrhundert in Europa. In der allgemeinen Erinnerung ist die prominentere der beiden ist die Pest, die in der Mitte des Jahrhunderts ein bisher nicht gekanntes Sterben mit sich brachte. Doch auch die große Hungersnot, die vor allem im zweiten Jahrzehnt des 14. Jahrhunderts quick alle Regionen Nordeuropas, von Frankreich im Westen bis Russland im Osten, von Skandinavien bis zu den Alpen, fest in ihrem Griff hielt, stellte eine, sowohl in der Wahrnehmung der Zeitgenossen, als auch aus heutiger Sicht außergewöhnliche Katastrophe dar. In dieser Arbeit soll der Hintergrund der großen Hungersnot, ihre direkten Ursachen und Auslöser, ihr Verlauf und ihre Auswirkungen in verschiedenen Teilen Europas sowie zeitgenössische Gegenmaßnahmen dargestellt werden. Darüber hinaus soll die Bedeutung der Hungersnot im Gesamtkontext des 14. Jahrhunderts als Zeit der Krisen, insbesondere im Hinblick auf einen möglichen Zusammenhang mit der großen Pestepidemie untersucht werden.
Diese Arbeit stützt sich wesentlich auf die Publikation „The nice Famine" von William Chester Jordan, die die bisher umfangreichste und überdies aktuellste Veröffentlichung zum behandelten Thema darstellt. Darüber hinaus fließen die trotz ihres Alters nach wie vor relevanten Abhandlungen von Abel zu „Agrarkrisen und Agrarkonjunkturen" und über „Die Wüstungen des ausgehenden Mittelalters" sowie eine Reihe weiterer Publikationen anderer Autoren in diese Ausführung mit ein. Ein Großteil der verwendeten Zitate stammt aus der umfassenden Sammlung in Curschmanns Abhandlung „Hungersnöte des Mittelalters", die trotz ihres inzwischen hohen Alters von über hundert Jahren nach wie vor bedeutsam ist, wie ihre großzüg

Show description

Read more

Download Maria Theresia von Österreich als Mutter (German Edition) by Anke Seifert PDF

By Anke Seifert

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, observe: 1,7, Ruhr-Universität Bochum, Veranstaltung: Hauptseminar: Herrscherinnen in Biographien, Selbstzeugnissen und Medien, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Wie sah sich Maria Theresia selbst als Mutter und wie wurde sie von ihren Kindern und ihrer Umwelt (Diplomaten, Untertanen) wahrgenommen ? was once bedeuteten Maria Theresia ihre Schwangerschaften und ihre Kinder ? Waren sie die Erfüllung ihrer Träume oder nur Mittel zum Zweck ?

Show description

Read more

Download Der HAPAG Passagier-Dampfer "Hansa": Die Schiffe der by Ulf-Normann Neitzel PDF

By Ulf-Normann Neitzel

Die lange Fahrenszeit der HAPAG Passagier-Dampfer "Albert Ballin", "Hansa" und "Sovietskij Soyus" (FESCO) ist für die Jahre 1923–1939 in der einschlägigen Passagierschifffahrtsliteratur nach dem II. Weltkrieg ausführlich beschrieben worden. Diese Zeit wird kurz zusammengefasst. Die Kriegsjahre der "Hansa" und ihrer Schwesterschiffe sowie das Wiedererstehen als "Sovietskij Soyus" und der Einsatz in Fernost – Wladiwostok – Kamtschatka werden in diesem Buch beschrieben.

Show description

Read more